Shabbat ?

Der Shabbat, auch Sabbat, (hebräisch: ‏‫שבת‬‎ ʃaˈbat, Plural: Schabbatot; aschkenasische Aussprache: ʃaˈbos, jiddisch: Schabbes, deutsch: ‚Ruhetag‘, ‚Ruhepause‘) ist im Judentum der siebte Wochentag, ein Ruhetag, an dem keine Arbeit verrichtet werden soll.

Chanukka?

Das acht Tage dauernde, jährliche Fest erinnert an die Wiedereinweihung des zweiten Tempels in Jerusalem.  Nach der Überlieferung war aufgrund der Eroberung der Syrer nur noch ein Krug geweihtes Öl vorzufinden. Dieses Öl reichte für gerade mal einen Tag. Für die Herstellung neuen geweihten Öls werden aber acht Tage benötigt. Durch ein Wunder habe das Licht jedoch acht Tage gebrannt, bis neues geweihtes Öl hergestellt worden war. Daran erinnern die acht Lichter des Chanukka-Leuchters.

Wie unterstützt LIKRAT meinen Unterricht?

Ihr schulischer Erziehungsauftrag wird durch eine Begegnung zwischen jüdischen Jugendlichen und Ihren Schüler/innen bereichert. LIKRATinos/as (in LIKRAT-Seminaren ausgebildete jüdische Jugendliche) gehen in Klassen und stellen sich und ihr Judentum vor. Über Fragen können sich die Schüler und Schülerinnen der Klassen einen Einblick über jüdisches Leben in Deutschland heute verschaffen.

 

In der Begegnung mit jungen LIKRATinos/as wird ein lebendiges, bleibendes und bildendes Erlebnis ermöglicht. Das Spannende an dieser Form des Dialogs ist, dass alleine durch die Gleichaltrigkeit der Vortragenden und Zuhörer Nähe geschaffen wird. Die Bereitschaft seitens der Schüler, sich auf ein Gespräch einzulassen, erhöht sich durch die Tatsache, dass die jüdischen Jugendlichen der gleichen Generation angehören und so mit einem ähnlichen Erfahrungshorizont aufgewachsen sind. Mit einer Begegnung in Ihrem Unterricht ermöglichen Sie Ihren SchülerInnen stereotype Wahrnehmungen zu durchbrechen und einen unbefangenen Zugang zum Judentum zu erhalten.

 

Was ist eine Begegnung?

Eine Begegnung ist ein Besuch eines 2er-Teams von jüdischen Jugendlichen in Ihrer Klasse, wo sie ihr persönliches Judentum vorstellen. Ihre SchülerInnen stellen ihnen Fragen rund ums Judentum und kommen mit ihnen ins Gespräch. Eine Begegnung dauert eine Doppelstunde.

 

Wie bereite ich meine Klasse auf eine Begegnung vor

Im Rahmen Ihres Unterrichts in den Fächern Religion, Ethik, Geschichte oder Gemeinschaftskunde haben die SchülerInnen bereits Grundkenntnisse des Judentums erworben. Sie haben Ihre Unterrichtseinheit zum Thema Judentum oder Holocaust (beinahe) abgeschlossen. Sie sammeln mit den SchülerInnen Fragen, so dass sich die jüdischen Jugendlichen gezielt auf das Gespräch vorbereiten können.

 

Wie kommt LIKRAT in meine Klasse?

Füllen Sie einfach das Kontaktformular auf der LIKRAT-Website aus und wir melden uns umgehend zurück.

 

Erfahrungen

"LIKRAT ist momentan eines der wichtigsten Projekte für Juden in Deutschland. Likrat geht den Weg der Verständigung in der Sprache der Jugend. Es ist die ausgezeichnete Möglichkeit Aufklärung an Schulen über die Vielfältigkeit des Judentums zu betrieben, ohne dabei für die Schüler belehrend zu wirken. Das Judentum ist an den staatlichen Schulen in verschiedenen Klassenstufen teil des Lehrplans - mit LIKRAT kann der Unterricht viel anschaulicher und attraktiver gestaltet werden.

 

Ich wünsche mir, dass sehr viele Schulen in Deutschland von diesem Angebot Gebrauch machen und LIKRATinos/as zu einer Begegnung in die Klassen einladen."

Rami Suliman, Pforzheim

 

Sukkot (hebr. סֻכּוֹת oder סוּכוֹת, Plural von סֻכָּה Sukka „Laubhütte“, jiddisch Sukkes oder Sikkes) oder Laubhüttenfest ist eines der drei jüdischen Wallfahrtsfeste. Das Fest wird im Herbst, fünf Tage nach dem Versöhnungstag, im September oder Oktober gefeiert und dauert sieben Tage, vom 15. bis 21. Tischri, dem siebten Monat des jüdischen Kalenders.